Fallout 4

Neue Details zu Fallout 4 von der E3

Bethesda Softworks gab auf der E3 weitere Details zum Endzeit-RPG Fallout 4 bekannt.

Nach dem ersten Trailer vor einigen Tagen wurde nun das kommende RPG Fallout 4 ausführlicher vorgestellt. Es soll die bisher größte offene Spielwelt haben, die Bethesda jemals erschaffen hat!

Gezeigt wurde zunächst die Charaktererstellung. Anders als man das von anderen RPGs kennt, bestimmt man sein Aussehen nicht anhand von Schiebereglern, sondern man bestimmt vor einem Spiegel direkt durch Veränderungen am Gesicht, wie man aussieht. Man kann entweder einen Mann oder eine Frau spielen. Das Aussehen des Kindes des Paares wird aus dem Äußeren von Mutter und Vater vereint generiert. Zunächst spielt man aber in einer Art Prolog, der erzählt, wie der Krieg ausbrach und die Atombomben fielen. Fallout 4 wird also – zumindest zu Beginn – tatsächlich in zwei Zeitebenen spielen. Einmal vor dem Krieg und dann 200 Jahre später. Der Held, der sich offenbar im Kälteschlaf befunden hat, verlässt den Bunker und erkundet die postnukleare Welt rund um die Stadt Boston.

Es wird viel zu tun und zu entdecken geben. Ihr werdet bald auf einen Hund stoßen, dem ihr sogar Befehle geben dürft. Er greift Gegner an oder sammelt Items für euch auf. Später im Spiel bekommt ihr die Möglichkeit, eigene Siedlungen zu errichten. Dazu sammelt ihr Rohstoffe und baut die Siedlung Haus für Haus auf. Diese Orte dienen dann als Lager und dazu, eure Ausrüstung aufzufrischen. Die Siedlungen werden Bewohner der Wüste anlocken, die sich dort niederlassen. Verteidigt werden müssen sie ebenfalls.

Das bekannte Kampfsystem, in dem man eine Zeitlupenfunktion nutzen kann, wird es ebenfalls wieder geben. So kann man verschiedene Körperteile der Gegner anvisieren, um sie effektiver ausschalten zu können. Fallout 4 wird am 10. November dieses Jahres für PC, Playstation 4 und Xbox One erscheinen. Es gibt auch eine Collector’s Edition mit enem Pip-Boy-Armband, in welches man sein Smartphone stecken und über eine App verschiedene Funktionen nutzen kann – ähnlich wie im Spiel.

Share this post

No comments

Add yours